Novartis: FDA warnt vor Nebenwirkungen von Stalevo

Die Behörde riet allerdings davon ab, Stalevo ohne Rücksprache mit einem Arzt abzusetzen. Das Medikament habe sich als wirksame Parkinson-Behandlung erwiesen und Ärzte sollten Patienten, die es einnehmen, regelmässig auf Herz-Kreislauf-Probleme untersuchen. Stalevo ist seit 2003 auf dem Markt und wurde seit damals schätzungsweise 154’000 Patienten verschrieben. Novartis erzielte damit im Vorjahr einen Umsatz von 554 Mio USD, womit das Mittel die Nummer 13 unter den erlösstärksten Produkten des Basler Arzneimittelherstellers ist. (awp/mc/ps/28) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.