OD Holding setzt Wachstumspfad fort – Raymond Cron neu an Bord

Der Nettogewinn erhöhte sich um 74% auf CHF 51 Millionen gegenüber CHF 29 Millionen in 2007. Die Vorzeigestädte in Ägypten, El Gouna und Taba Heights, erhöhten die Profitabilität weiter und The Cove/V.A.E. trug ebenfalls zum positiven Ergebnis bei. Ebenso gelang es, die Präsenz der Gruppe ausserhalb von Ägypten zu stärken.

Einnahmen im Bereich Real Estate erhöhten sich um 188 Prozent
Der konsolidierte Ertrag erhöhte sich im ersten Halbjahr 2008 auf CHF 237.89 Millionen verglichen mit CHF 152.32 Millionen in der Vorjahresperiode. Dies entspricht einer Steigerung von 56%. Die Einnahmen im Bereich Real Estate erhöhten sich um 188% und erreichten CHF 80.68 Millionen, verglichen mit CHF 27.97 Millionen in 2007. Im Bereich Hotels stiegen die Einkünfte um 24% und lagen bei CHF 81.64 Millionen, nachdem im Vorjahr CHF 65.59 Millionen erzielt wurden. Der Bruttogewinn stieg um 93% und erreichte CHF 92.81 Millionen, nachdem in der Vorjahresperiode CHF 47.98 realisiert wurden. Der EBITDA erhöhte sich um 72% auf einen Rekordwert von CHF 75.59 Millionen im Vergleich zu CHF 43.98 Millionen im Vorjahr.

EBITDA-Marge von 29% auf 32% gesteigert
Ebenso gelang es, die EBITDA-Marge von 29% auf 32% in der Berichtsperiode zu steigern. Der Nettogewinn stieg um 74% auf CHF 50.83 Millionen (Vorjahr CHF 29.20 Millionen). Die Netto-Verbindlichkeiten beliefen sich am 30. Juni 2008 auf CHF 36.77 Millionen, nachdem sie im Vorjahr noch CHF 161.04 Millionen betrugen. Deshalb reduzierte sich das Verhältnis Netto-Schulden/Eigenkapital auf 0.04x, nachdem es in der Vorjahresperiode noch bei 0.24x lag.

BAZL-Direktor Cron wechselt zu Orascom
Der Direktor des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (BAZL), Raymond Cron, tritt per Ende November zurück. Cron wechselt nach viereinhalb Jahren in die Privatwirtschaft zur Orascom Development Holding, wo er zum Head European Operations wird. Für Schlagzeilen sorgte Cron mit einem Strafverfahren aus seiner Zeit, bevor er in der Bundesverwaltung arbeitete. Das Basler Strafgericht verurteilte ihn im August 2007 zu einer bedingten Geldstrafe wegen unbewilligter Bonuszahlungen bei seinem früheren Arbeitgeber.



(ODH/mc/hfu)





Über die Gruppe
Orascom Hotels and Development S.A.E. («OHD»), gegründet 1989, ist heute einer der führenden integrierten Städteentwickler (integrated town developer) in Ägypten und im Mittleren Osten. OHD entwickelt ganzheitliche Ortschaften/Städte die Hotels, Privatvillen, Wohnungen, Freizeiteinrichtungen wie etwa Golfplätze und Yachthäfen, aber auch unterstützende Infrastruktur, umfassen. Das Unternehmen verfügt über umfangreiche Landreserven in noch schwach entwickelten, aber gleichzeitig attraktiven Gegenden in Ägypten, in Marokko, dem Oman, den Vereinigten Arabischen Emiraten und in der Schweiz, die ein Entwicklungspotenzial aufweisen. Das qualitativ hochwertige Portfolio kombiniert mit einem bewährten Geschäftsmodell bietet langfristige Wachstumsmöglichkeiten. Momentan betreibt OHD zwei erfolgreiche Vorzeige-Städte in Ägypten (El Gouna und Taba Heights), sicherte oder ist im Betriff, sich Landreserven von rund 127 Millionen Quadratmetern zu sichern, und hat rund 14’000 Mitarbeitende. Im Geschäftsjahr 2007 erzielte OHD einen Umsatz von EGP 1’896 Mio. (rund CHF 4071 Mio.), einen EBITDA von EGP 623 Mio. (rund CHF 1341 Mio.) sowie einen Nettogewinn von EGP 479 Mio. (rund CHF 1031 Mio.). Seit der Abrechnung der Umtauschofferte von OD Holding für OHD ist OD Holding die neue Muttergesellschaft von OHD. OD Holding ist sowohl an der SWX Swiss Exchange in Zürich (Primärkotierung) als auch an der CASE Cairo & Alexandria Stock Exchange (Sekundärkotierung) kotiert. Die Aktien des Unternehmens können an beiden Börsen in CHF gehandelt werden und sind vollständig fungibel (selber ISIN-Code).

Anmerkung: 1 Umgerechnet zum durchschnittlichen Wechselkurs 2007 EGP/CHF von 4,66

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.