Ölpreis fällt leicht – Stabilisierung nach Vortagesgewinnen

Nach den deutlichen Gewinnen vom Vortag habe sich der Markt nun zunächst stabilisiert, sagten Händler. Am Dienstag war der US-Ölpreis getrieben von Versorgungsängsten in der Spitze bis auf 60,40 Dollar geklettert. Der Preisrückang am Mittwoch werde allerdings durch die Erwartung eines erneuten Abbaus der US-Lagervorräte begrenzt. Die entsprechenden Daten werden aufgrund des Feiertags in den USA am Donnerstag bereits an diesem Mittwochnachmittag veröffentlicht.


OPEC-Rohölpreis gestiegen
Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) ist unterdessen gestiegen. Nach Berechnungen des OPEC-Sekretariats vom Mittwoch kostete ein Barrel aus den Fördergebieten des Kartells am Dienstag im Durchschnitt 54,90 Dollar. Das waren 87 Cent mehr als am Montag. Die OPEC berechnet den Durchschnittspreis auf der Basis von elf wichtigen Rohölsorten der Organisation. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.