Ölpreis pendelt um 59 US-Dollar – US-Lagerdaten im Fokus

Im Fokus stehen Händlern zufolge die neuesten wöchentlichen Lagerbestandsdaten aus den USA, die am Nachmittag veröffentlicht werden. Am Markt wird mit einem Lageraufbau bei Rohöl in Höhe von 775.000 Barrel gerechnet. Bei Destillaten inklusive Heizöl wird unterdessen ein Rückgang in Höhe von 800.000 Barrel erwartet. Das warme Winterwetter sollte aber in den kommenden Wochen zu einer Gegenbewegung führen, hiess es. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.