Ölpreis sinkt deutlich: Kein Übergreifen des Konflikts auf Region erwartet

Ein Barrel der Nordseesorte Brent wurde mit 76,76 Barrel gehandelt. Das waren 52 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Gerüchte, dass die Offensive der Israelis in einigen Tagen vorbei sein könnte, hätten den Preisrückgang ausgelöst, sagten Händler. Die israelische Regierung dementierte jedoch ein absehbares Ende der Militärschläge. Trotzdem scheine sich am Markt die Überzeugung durchzusetzen, dass der Konflikt lokal beschränkt bleibe und nicht auf Syrien übergreife, sagten Händler.


IEA zur Freigabe strategischer Rohöl-Reserven bereit
Zudem erklärte sich die Internationale Energieagentur (IEA) zur Freigabe strategischer Rohöl-Reserven grundsätzlich bereit. «Sollte es zu einer Angebotsverknappung kommen, sind wir bereit rasch strategische Reserven freizugeben», sagte IEA-Generaldirektor Claude Mandil am Montag am Rande des G8-Treffens in St. Petersburg. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.