Ölpreis sinkt leicht – Steigende Benzinvorräte erwartet

Das waren 16 Cent weniger als zum Handelsschluss am Dienstag. Ein Barrel der Nordseesorte Brent verbilligte sich um 18 Cent auf 70,90 Dollar. «Die allgemeine Erwartung ist, dass die Benzinvorräte gestiegen sind», sagte Analyst Victor Shum von Purvin and Gertz. Wenn dies geschieht, dürfte das den Ölpreis belasten.

Vorräte im Fokus der Anleger
Die Veröffentlichung der Lagerbestände USA wird für den Nachmittag erwartet. Vor den traditionell mit einem hohen Benzinverbrauch der Amerikaner verbundenen Monaten stehen diese Vorräte im Fokus der Anleger. Angesichts der anhaltenden geopolitischen Spannungen und der Sorgen um ein ausreichendes Angebot bedürfe es aber mehr als einer Woche mit steigenden Benzinvorräten, sagte Shum. Eine Beruhigung der Märkte «könnte noch mehrere Wochen dauern».


(awp/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.