Ölpreise erneut gefallen

Am Dienstag war der WTI-Preis bereits um rund drei Dollar gesunken. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent sank um 25 Cent auf 76,06 Dollar.


Der wirtschaftliche Entwicklung der Weltwirtschaft werde nach zuletzt eher enttäuschenden Konjunkturdaten aus den USA und Asien pessimistischer gesehen, sagten Händler. Eine schwächere Konjunkturentwicklung würde auch die Nachfrage nach Rohöl dämpfen. Auch die erneut schwachen Aktienmärkte drückten auf die Ölpreise. Diese signalisierten eine niedrige Risikoneigung. Zudem belaste auch die wieder festere Dollar die Ölpreise. (awp/mc/pg/04)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.