Ölpreise geben am Abend kräftig nach – WTI unter 115 Dollar

Zeitweise sank der WTI-Preis auf bis zu 114,08 Dollar, nachdem er am Nachmittag noch auf bis zu 120,50 Dollar gestiegen war. Ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Oktober-Lieferung wurde zuletzt mit 113,59 Dollar gehandelt. Das waren 2,63 Dollar weniger als am Mittwoch.


Robuste US-Wachstumsdaten
Händler begründeten die Kursverluste vor allem mit dem wieder stärkeren US-Dollar. So gab der Euro zum Dollar am Abend recht deutlich nach und sank unter 1,47 Dollar. Überraschend robuste Wachstumsdaten zum zweiten Quartal hätten die US-Währung beflügelt und mithin die Ölpreise unter Druck gesetzt. Nach Zahlen des US-Handelsministeriums ist die grösste Volkswirtschaft der Welt im zweiten Vierteljahr auf das Jahr hochgerechnet um 3,3 Prozent gewachsen. Das ist wesentlich mehr als Experten zuvor angenommen hatten.


OPEC-Rohölpreis steigt
Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) ist am Mittwoch auf 111,79 Dollar je Barrel gestiegen. Das waren 1,28 Dollar mehr als am Dienstag, teilte das OPEC-Sekretariat am Donnerstag mit. Die OPEC berechnet ihren täglichen Durchschnittspreis auf der Basis von 13 wichtigen Sorten des Kartells.  (awp/mc/pg/22)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.