Ölpreise geben Teil ihrer Vortagesgewinne wieder ab

Die kräftige Erholung an den Aktienmärkten hatte den Ölpreis am Mittwoch um rund sieben Prozent in die Höhe getrieben. Auch der Preis für Rohöl der Nordseesorte Brent sank am Donnerstag. Ein Fass Brent-Öl kostete zuletzt 52,89 Dollar und damit 1,03 Dollar weniger als am Vortag.


Angebotsrisiken bestehen weiter
Die kräftige Erholung an den Aktienmärkten hatte am Vortag den negativen Einfluss deutlich gestiegener US-Rohöllagerbestände mehr als ausgeglichen. Zuletzt hatte die Sorge vor einer lang anhaltenden Wachstumsschwäche den Ölpreis kräftig unter Druck gesetzt. Experten verweisen gleichzeitig aber auch auf nach wie vor bestehende Angebotsrisiken. Eine kräftige Förderkürzung der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) gilt weiterhin als wahrscheinlich. (awp/mc/pg/02)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.