Ölpreise gefallen – Dollar-Anstieg belastet

Vor allem die erneuten Kursgewinne des US-Dollars hätten die Ölpreise belastet, sagten Händler. Der optimistische Konjunkturausblick der US-Notenbank und die Hinweise auf einen baldigen Start von Wertpapierverkäufen hätten den Dollar gestützt und damit die Ölpreise unter Druck gebracht.


OPEC-Korbpreis steigt auf 74,33 Dollar
Der Korbpreis für die zwölf Rohölsorten der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) ist am Mittwoch um 1,27 USD auf 74,33 USD je Barrel gestiegen. Wie die OPEC-Nachrichtenagentur Opecna am Donnerstag weiter mitteilte, hatte der Korbpreis am Dienstag bei 73,06 USD gelegen. (awp/mc/ps/02)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.