Ölpreise gestiegen – Kaltes Winterwetter stützt

Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Februar kletterte um 23 Cent auf 80,35 Dollar. Die extreme Kälte in den USA und Europa stütze die Nachfrage nach Rohöl, sagten Händler. Zudem wirke sich auch der gestiegene Konjunkturoptimismus in den USA positiv auf die Ölpreise aus. So war der am Montag veröffentlichte ISM-Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe im Dezember deutlich stärker als erwar tet gestiegen. Eine höhere Wirtschaftsleistung sorgt auch für eine höhere Nachfrage nach Rohöl. (awp/mc/pg/02)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.