Ölpreise halten sich deutlich über 40 Dollar

Am späten Mittwochabend hatten die Ölpreise um rund drei Dollar zugelegt. Marktbeobachter begründeten den Preissprung unter anderem mit dem wieder etwas schwächeren Dollar. Am Donnerstag dürften vor allem die wöchentlichen Öllagerbestände in den USA im Blickpunkt stehen. Experten rechnen mit einem zusätzlichen Lageraufbau bei den Rohöl- und Benzinbeständen, während bei den Destillatebeständen (Diesel, Heizöl) ein Rückgang erwartet wird. Die Daten werden wegen eines US-Feiertags zu Wochenbeginn einen Tag später als für gewöhnlich veröffentlicht.


OPEC-Korbpreis steigt auf 39,54 Dollar
Der Korbpreis für die zwölf Rohölsorten der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) ist am Mittwoch um 0,20 USD auf 39,54 USD je Barrel gestiegen. Wie die OPEC-Nachrichtenagentur Opecna am Donnestag weiter mitteilte, hatte der Korbpreis am Dienstag bei 39,34 USD/Barrel gelegen. (awp/mc/ps/07)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.