Ölpreise können jüngste Kursgewinne halten – WTI-Öl weiter über 116 Dollar

Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) mit Auslieferung im September stabilisierte sich vorerst über der Marke von 116 US-Dollar und stand zuletzt bei 116,13 Dollar. Das sind 12 Cent mehr als im späten Mittwochhandel. An der Börse in London zeigte sich zuletzt ein ähnliches Bild. Hier legte der Preis für ein Fass Rohöl der Nordseesorte Brent 13 Cent auf 113,60 Dollar zu.


US-Benzinreserven sorge für Überraschung an den Ölmärkten
Die jüngsten Daten zu den Benzinreserven in den USA hätten an den Ölmärkten für eine «grosse Überraschung» gesorgt, sagte der Rohstoffexperte Eugen Weinberg von der Commerzbank. In der grössten Volkswirtschaft der Welt sind die Benzinreserven nach Angaben des US-Energieministeriums um 6,4 Millionen Barrel gefallen und damit mehr als dreimal so stark wir zuvor von Volkswirten erwartet. Ausserdem seien die Lagerbestände an Rohöl um 400.000 Barrel geschrumpft, hiess es weiter.


US-Lagerdaten deuten auf neuen Preisanstieg hin
Nach Einschätzung des Experten Weinberg könnte der US-Ölpreis kurzfristig weiter anziehen und zeitweise wieder an die Marke von 120 Dollar springen. Die jüngsten Lagerdaten aus den USA würden auf einen neuen Preisanstieg hindeuten. Ausserdem verwies Weinberg auf eine wichtige Pipeline in der umkämpften Kaukasus-Region. Die durch kurdische Separatisten beschädigte sogenannte «BTC-Pipeline» mit einer Kapazität von einer Million Barrel pro Tag dürfte länger geschlossen bleiben als zunächst erwartet. Da in Georgien noch immer einige Pipelines wegen des Konflikts mit Russland geschlossen seien, würden alternative Transportrouten für Rohöl aus dem Kaspischen Meer fehlen.


OPEC-Rohölpreis leicht gestiegen
Auch der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) ist nach dem kräftigen Rückgang der vergangenen Tage erstmals wieder leicht gestiegen. Nach Berechnungen des OPEC-Sekretariats vom Donnerstag kostete ein Barrel am Mittwoch 109,56 Dollar. Das waren 48 Cent mehr als ein Tag zuvor. Die OPEC berechnet den täglichen Durchschnittspreis auf der Basis von 13 wichtigen Sorten des Kartells. (awp/mc/pg/23)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.