Ölpreise stabilisieren sich nach steiler Talfahrt zum Wochenende

Am Freitag war der Ölpreis im Verlauf um rund sieben Dollar gesunken. Ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Oktober-Lieferung kostete am Morgen 113,90 USD und damit zwei Cent weniger als am Freitag. Händler begründeten den jüngsten Preisrutsch am Ölmarkt mit einem stärkeren Dollar. Dies habe einen Ausverkauf ausgelöst.


Preis für OPEC-Öl gestiegen
Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) ist gestiegen. Nach Berechnungen des OPEC-Sekretariats vom Montag kostete ein Barrel (159 Liter) am Freitag 114,63 US-Dollar – das waren 56 Cent mehr als am Vortag. Die OPEC berechnet den täglichen Durchschnittspreis auf der Basis von 13 wichtigen Sorten des Kartells. (awp/mc/ps/04)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.