Österreichische Wirtschaft wächst im zweiten Quartal kräftig

Im Vergleich zum Vorjahresquartal sei es um 1,9 Prozent gestiegen. Im ersten Quartal dagegen stagnierte die Wirtschaft noch, der Wert wurde von einem leichten Rückgang von 0,1 Prozent auf 0,0 Prozent revidiert.

Belebung der Auslandsnachfrage
Der Warenausfuhr kam die kräftige Belebung der Auslandsnachfrage zugute, der Gesamtexport stieg gegenüber der Vorperiode real um 2,2 Prozent. Hingegen war auch im zweiten Quartal noch keine Belebung der Investitionsnachfrage zu verzeichnen. Der reale Rückgang der Anlageinvestitionen (sowohl Bau- als auch Ausrüstungsinvestitionen) gegenüber dem ersten Quartal 2010 um 0,9 Prozent zeigt jedoch eine Verlangsamung der Abwärtsdynamik (1. Quartal Minus 2 Prozent). Die Investitionsschwäche bremste das Wachstum des Imports. Insgesamt wuchs die Einfuhr im zweiten Quartal gegenüber der Vorperiode real um nur 0,4 Prozent, nach Plus 1,0 Prozent im ersten Quartal. (awp/mc/gh/18)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.