Österreichisches Finanzministerium setzt auf Cognos Software-Lösungen

Die Business Intelligence und Performance Management-Lösungen von Cognos erleichtern entscheidend die Budgetplanung und Konsolidierung des Bundesministeriums für Finanzen sowie aller Ressorts (Ministerien) und oberster Organe der Republik.


Bundesweit einheitliche, integrierte, flexible und zukunftssichere Lösung
Im Oktober 2006 wurde durch das Bundesministerium für Finanzen (BMF) in Wien ein gross dimensioniertes Projekt mit dem Ziel gestartet, ein einheitliches Prognose-, Planungs-, Budgetierungs- und Controllingtool (PBCT) für die Republik Österreich auf Basis der Standardsoftware «Cognos Planning» zu implementieren. Ausgangspunkt war der Wunsch nach einer bundesweit einheitlichen, integrierten, flexiblen und zukunftssicheren Lösung zur effizienteren und professionelleren Abwicklung der Finanzplanungs- und Budgetierungsprozesse der Republik Österreich.


Grosse Herausforderungen
Die Erfüllung der hohen Anforderungen stellte das Implementierungsteam permanent vor grosse Herausforderungen. Einerseits spielt im öffentlichen Budgetmanagement das Dokumentar- und Kommentarwesen eine ebenso grosse Rolle wie die wert- und zahlenmässige Budgetierung, anderseits muss das PBCT von Beginn an in die äusserst komplexe Sicherheits- und Systemlandschaft des Bundes integriert werden. Während die früher am Markt erhältlichen Systeme gerade in diesem Bereich noch Wünsche offen liessen, konnten mit dem im Sommer 2007 präsentierten Release 8.2 die Systemanforderungen des BMF erfüllt werden. «Grundlagen unseres Erfolges als grösster unabhängiger Anbieter von Business Intelligence und Performance Management-Lösungen sind unsere laufende, vorausschauende Innovationstätigkeit sowie die Anpassungsfähigkeit unserer Systeme an unterschiedlichste Kundenanforderungen», ist Dieter Klinka, Geschäftsführer von Cognos Österreich von den besonderen Stärken seines Unternehmens überzeugt.


Mit professionellem Consulting standen die Deloitte Consulting GmbH und für den Bereich Customizing die Siemens IT Solutions unterstützend zur Verfügung. Als General-unternehmer war die Bundesrechenzentrum GmbH (BRZ) für das Projekt verantwortlich.


Zentrale Rolle im Budgetierungsprozess
Nunmehr ist es möglich, Kommentare und MS Office Dokumente an Kennzahlen und Stammdaten (wie zum Beispiel Budgetkonten) zu hängen und diese Dokumente auch über verschiedene Planungsversionen weiterzureichen oder zu kopieren. «Diese Funktion spielt im Budgetierungsprozess eine zentrale Rolle, da während der Budgeterstellung die betragliche Höhe sensibler Budgetpositionen von den unterschiedlichen Ressorts für das BMF über Dokumente belegt und begründet wird,» erläutert Adelheid Stari, zuständige Projektmanagerin im Finanzministerium.


Eine zweite Optimierung bisheriger Softwarelösungen stellt die Integration des Planning Excel-Add-In in die Single-Sign-On Berechtigungslogik des Bundes dar. Single-Sign-On war bis zu diesem Release nur für Planungsanwendungen im Web realisiert, ab Release 8.2 sind auch Berechtigungen zu Planungsanwendungen über Excel-Add-In über Single-Sign-On realisierbar. Eine dritte Verbesserung betrifft die Customizing-Logik des Systems und ist besonders für System-Entwickler und den Betrieb des Systems interessant. Der Go-To Produktion Prozess, der bei der Entwicklung neuer Systembausteine in Richtung Produktivsystem durchlaufen wird, kann in Zukunft über eine flexiblere, weniger zeitintensive Methodik ablaufen.


Mit dem neuen Release 8.2 stellt Cognos einmal mehr die Fähigkeit seiner Systemlösungen unter Beweis, flexibel auch auf sehr komplexe, kundenbezogene Anforderungen zu reagieren. Damit unterstreicht der kanadische Software-Anbieter seine Position als grösster und erfolgreichster unabhängiger Anbieter von Performance Management- und Business Intelligence-Lösungen in einem extrem wettbewerbsintensiven Markt.






Über Cognos
Cognos, weltweit führender Anbieter von Business Intelligence- und Performance Management-Lösungen, entwickelt und vermarktet Business Intelligence-, Enterprise Planning- und Konsolidierungs-Software sowie die zugehörigen Dienstleistungen. Mit den Produkten können Unternehmen ihre finanzielle und betriebswirtschaftliche Leistung planen, nachvollziehen und nachhaltig steuern. Cognos verknüpft Technologien, analytische Anwendungen, Best Practices sowie ein breites Partner-Netzwerk und bietet Kunden damit ein vollständiges Performance Management.


Dieses Performance-System von Cognos ist eine offene und anpassungsfähige Lösung, die Kunden Antworten auf Fragen gibt wie: «Wo stehen wir?», «Warum?», «Was sollten wir tun?». Führungskräfte können sowohl die aktuelle Unternehmensleistung analysieren und steuern als auch zukünftige Unternehmensstrategien entwickeln. Die Software-Lösungen von Cognos befinden sich bei mehr als 23.000 Kunden in mehr als 135 Ländern im Einsatz. Die Top-100-Kunden überbieten regelmässig den Marktindex. Die Cognos Performance Management-Lösungen und -Services sind weltweit auch bei mehr als 3.000 Partner und Resellern erhältlich.


In der Schweiz zählen über 73% der SMI-Unternehmen zum Kundenkreis von Cognos.
Cognos (Switzerland) Ltd. hat ihren Sitz in Zürich sowie eine Niederlassung in Genf. Weitere Geschäftsstellen befinden sich in Frankfurt am Main, Hamburg und München sowie in Wien. Im deutschsprachigen Raum beschäftigt das Unternehmen derzeit rund 200 Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.