ÖV wird teurer – Preis für Halbtax-Abo steigt um 10%

Der Verband öffentlicher Verkehr begründet die Erhöhungen mit dem stetigen Angebotsausbau im öffentlichen Verkehr, der zu höheren Kosten beim Personal, bei der Sicherheit, der Energie und dem Unterhalt führe. Zusätzlich sind hohe Investitionen für neues Rollmaterial nötig, alleine die SBB investiert in den nächsten Jahren über 20 Milliarden Franken in das Rollmaterial.


«Beliebteste Rabattkarte der Schweiz»
Die Erhöhung bei gewöhnlichen Billetten und bei Streckenabonnementen beträgt 3,4 Prozent. Die Erhöhung beim 1-Jahres-Halbtax ist die erste seit 1993. Das Halbtaxabonnement ist die «beliebteste Rabattkarte der Schweiz». 75 Prozent der Einzelbillette werden heute in Kombination mit einem Halbtax-Abonnement gelöst. Das 2-Jahres-Halbtax-Abo soll 50 Franken teurer werden, was einem Aufschlag von 20 % entspricht.


Generalabonnemente
Das Generalabonnement wird nach Angaben des VöV zunehmend als Pendlerfahrausweis für immer längere Distanzen benutzt. Diese an sich erfreuliche Tatsache führe dazu, dass die Erträge pro gefahrenen Kilometer bei den Transportunternehmungen laufend zurückgehen. Heute erhalten die Transportunternehmungen nur noch rund 10 Rappen pro gefahrenen Kilometer ? Tendenz fallend. Trotz der Erhöhung von durchschnittlich 6,7 Prozent weist das GA den Angaben zufolge auch weiterhin ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis auf. Keine Preisanpassungen wurden beim GA Kind, GA Plus Familia Kind, GA Plus Familia Jugend und GA Behinderte vorgenommen.


Tageskarten: Höhere Preise und neue Regelungen
Wie beim GA soll auch bei den Tageskarten die Ertragssituation verbessert werden. Das bestehende Tageskartensortiment erfährt eine differenzierte Preiserhöhung. Im Durchschnitt beträgt die Erhöhung rund 6,6 Prozent. Dabei steigt der Preis für die normale Tageskarte um 5,6, derjenige der 9-Uhr-Tageskarte um 7.5 Prozent. Die 9-Uhr-Tageskarte ist nur noch Montag bis Freitag gültig. Der Preis der Tageskarte Gemeinde wird um 15 Prozent erhöht, sie ist neu an Wochentagen erst ab 9 Uhr gültig, am Wochenende weiterhin ohne Einschränkungen. (VöV/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.