Orell Füssli: Ergebnis über Vorjahr – gutes Jahresresultat erwartet

Den Umsatz des in den Bereichen Banknoten- & Sicherheitsdruck, Industriesysteme und Buchhandel tätigen Unternehmens stieg im ersten Halbjahr 2008 um 4,7% auf 173,9 Mio CHF. Das Betriebsergebnis (EBIT) legte um 27,8% auf 15,0 Mio CHF zu und der Reingewinn nach Minderheiten um 15,0% auf 10,7 CHF. Das Ergebnis widerspiegele die noch günstige Konjunktur in den Absatzmärkten sowie Sondereffekte im Sicherheitsdruckgeschäft, bei welchem margenstarke Geschäfte im ersten Semester angefallen seien, teilte die Gesellschaft mit.


Leicht über den Erwartungen
Die von der Verlagsgruppe vorgelegten Zahlen lagen etwas über den Erwartungen der Bank Vontobel. Diese hatte mit einem Umsatz von 171,2 Mio, einem EBIT von 12,5 Mio und einem Reingewinn von 9,5 Mio CHF gerechnet.


Atlantic Zeiser: Auftragsbestand auf Rekordniveau
Im Industriesegment profitierte gemäss Mitteilung das Maschinenbaugeschäft der Division Atlantic Zeiser von den Präsentationen an den Branchenmessen Interpack und DRUPA. Zur Jahresmitte habe der Auftragsbestand ein Rekordniveau erreicht und der Umsatz liege 5% über Vorjahr. Allerdings habe der tiefe Dollarkurs die Margen des Amerika- und Asiengeschäfts gedrückt.


Sicherheitsdruck mit überdurchschnittlicher Marge
Die Division Sicherheitsdruck steigerte bei weiterhin hoher Auslastung den Umsatz um gut 12%. Wegen eines günstigen Produktemixes habe die Division eine überdurchschnittliche Marge erzielt, welche sich im Verlauf des zweiten Quartals wieder ausgleichen werde, schreibt die Gesellschaft weiter. Diese Division erhält ab Januar 2009 mit Anton Gasteiger einen neuen Leiter. Der Österreicher löst John Coleman ab, der Anfangs 2009 in den Ruhestand tritt.


Buchhandel: Verlangsamung des Wachstums erwartet
Bei der Division Buchhandlungen lag der Umsatz und der EBIT leicht über den Vorjahreswerten. Das gute Wachstum im ersten Quartal sei durch die unterdurchschnittlichen Monate Mai und Juni kompensiert worden. Die Abkühlung der Konjunktur dürfte gemäss dem Unternehmen das innere Wachstum im Buchhandel weiter verlangsamen.


Verlagssegment mit zweistelligem Umsatz- und EBIT-Wachstum
Das Verlagssegment erhöhte den Umsatz um gut 7%. Der Betriebsgewinn lag ebenfalls über dem Vorjahr. Die Division OF Verlage hat nach Angaben der Gesellschaft den Umsatz und den EBIT gegenüber der Vorjahresperiode zweistellig steigern können. Aus dem Verkauf des Unternehmensbereichs Orell Füssli Wirtschaftsinformationen, der zu Beginn des zweiten Semesters 2008 erfolgte, resultierte ein Buchgewinn von rund 20 Mio CHF.


Betriebsgewinn auf Vorjahreshöhe erwartet
Orell Füssli erwartet im zweiten Semester für das Industriesegment eine weitere positive Entwicklung, wobei der Umsatz stärker ansteigen dürfte als der EBIT. Insgesamt rechnet Orell Füssli mit einem gegenüber dem Vorjahr weiter gesteigerten Jahresumsatz, einem Betriebsgewinn knapp auf Vorjahreshöhe sowie wegen des Verkaufserlöses der Wirtschaftsinformationen einem «ausserordentlich hohen» Jahresgewinn. (awp/mc/pg/09)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.