Palm Jumeirah-Opening verspricht Feuerwerk der Superlative

Von Gérard Al-Fil, Dubai
Der Fantasie Dubais scheinen keine Grenzen gesetzt, wenn es darum geht, weltweite Aufmerksamkeit zu erzeugen. Während die Weltwirtschaft langsam in die Rezession dahinsiecht, lässt es das Luxusemirat am heutigen Donnerstagabend richtig krachen. Gleich zwei Ikonen des «Tors zum Golf» werden offiziell eröffnet.


Stars am Himmel und auf der Palme
Zur Einweihung der künstlichen (Halb-)insel Palm Jumeirah, nur zehn Fahrminuten westlich vom Burj Al Arab gelegen, wird ein Feuerwerk entzündet, das selbst das Opening der Olympischen Spiele von Peking in den Schatten stellen soll. Im Mittelpunkt steht aber nicht das Siebnsternehotel Burj Al Arab, sondern das neue Hotel Atlantis The Palm mit seinen 1’539 Zimmern und dem 17 Hektar grossen Wasservergnügungspark. Das Luxushotel, das auch die berühmte Bridge Suite beherbergt (Preis pro Nacht: 25’000 Dollar) wurde in nur 31 Monaten gebaut. Vor dem neuen Tourismus-Highlight von Dubai wird Kylie Minogue ab 20:25 Uhr mitteleuropäischer Zeit dann ein fetziges Konzert geben. Unter den Gästen auch: Oprah Winfrey, Robert DeNiro, Boris Becker, Denzel Washington, The Dutschess of York und Charlize Theron.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.