Pargesa/Q3: Konsolidierter Reingewinn von 55,1 (88,6) Mio. Franken

Das Betriebsergebnis (nach IFRS) wird mit 140,9 (142,1) Mio, das Nettoergebnis der fortgeführten Geschäftsbereiche mit 125,8 (99,1) Mio und der Konzerngewinn inkl. Minderheitsanteile mit 138,5 (199,4) Mio CHF ausgewiesen, wie die Beteiligungsgesellschaft am Mittwoch nach Börsenschluss mitteilte.


Orior Food-Veräusserung abgeschlossen
Als bedeutende Ereignisse im Quartal erwähnt Pargesa u.a. Imerys, die im dritten Quartal 2006 ihr Wachstum in einem kontrastreichen Umfeld fortgesetzt und die Umstrukturierung ihrer Kaolinproduktion in Angriff genommen habe. Zudem sei die von der Pargesa-Tochter Orior Holding SA am 31. August angekündigte Veräusserung der Orior Food SA am 10. Oktober abgeschlossen worden, werde sich aber wie bereits angedeutet nicht erheblich im Ergebnis der Pargesa-Gruppe niederschlagen.


Die frühere Beteiligung an Bertelsmann leistet nunmehr keinen Gewinnbeitrag mehr an die Gruppe, denn die von GBL gehaltene Beteiligung wurde Ende Juni veräussert und der daraus resultierende Kapitalgewinn in der ersten Jahreshälfte verbucht. Die wichtigsten Beteiligungen von Pargesa sind Imerys (vollkonsolidiert) sowie Total, Suez und Lafarge (alle nicht konsolidiert). (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.