Pax-Anlage steigert Reingewinn auf 15,9 Mio Franken

Nach Darstellung des Unternehmen wurden im ersten Halbjahr Objekte mit einem Gewinn von 14,2 Mio CHF veräussert. Dies entspricht einem Plus von 3,2% gegenüber 2009. Der Nettozinsertrag nahm um 1,1 Mio CHF auf 1,3 Mio CHF zu. Die Nettomietzinseinnahmen bewegen sich mit 4,4 Mio CHF etwa auf Vorjahresniveau (-0,6%).


Verkäufe schmälern Immobilien-Marktwert
Der Marktwert der Bestandesliegenschaften beträgt per 30.06.2010 118,4 Mio CHF, was ein Minus von 8,2% gegenüber 31.12.2009 darstellt. Diese Abnahme ist mehrheitlich auf den Verkauf der Bestandesliegenschaften in Aegerten, Arosa und Lenzburg zurückzuführen.


2010: Gewinn über Vorjahr erwartet
Die Nettohonorare aus der Liegenschaftsverwaltung haben sich gegenüber dem Vorjahr um 15,1% auf 0,8 Mio CHF verringert. Das Management geht derzeit davon aus, dass ohne bisher nicht absehbare ausserordentliche Vorfälle der Jahresgewinn für das Geschäftsjahr über dem Vorjahresergebnis liegen wird. (awp/mc/ps/31)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.