Petroplus Q3: Reingewinn 67,8 Mio USD

Dies teilte der Konzern am Donnerstag mit. Die Vorjahreszahlen sind auf Grund der starken Akquisitionstätigkeit des Unternehmens nicht vergleichbar. Insgesamt sei der Geschäftsverlauf des dritten Quartals vom volatilen und hohen Ölpreis negativ beeinflusst worden, wird Petroplus-Präsident Robert Lavinia in der Mitteilung zitiert.

Zuversicht für 2008
Die Reparaturen in der durch einen Brand beschädigten Raffinerie in Coryton würden im vierten Quartal abgeschlossen, heisst es weiter. Laut CEO Thomas D. O’Malley dürften sich die «Crack Spreads» vom Herbst in den Winter hinein verbessern, das Jahr 2008 werde das Unternehmen aus einer starken Position angehen können. Weitere Details zur Guidance für das Gesamtjahr oder das kommende Jahr nennt der Konzern nicht. Auf Grund der fundamentalen Daten und dem weiteren Wachstum der Weltwirtschaft sei 2008 von einem «starken» Raffinerie-Markt auszugehen, so O’Malley in der Mitteilung.

Erwartungen der Analysten übertroffen
Der anhaltende Aufschwung der Ölpreise beeinflusse die Profitabilität der Raffinerieunternehmen, auf die Nachfrage nach Endprodukten habe dies aber keinen signifikanten Negativeffekt. Petroplus glaube, dass das Wachstum des Ölkonsums das der Raffineriekapazitäten weit ins nächste Jahrzehnt hinein übertreffen werde. Mit den Zahlen hat Petroplus die Markterwartungen auf Stufe Reingewinn übertroffen. Analysten hatten gemäss AWP-Konsens durchschnittlich mit einem Reingewinn von 45 Mio USD gerechnet.

(awp/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.