Pfund springt nach Zinserhöhung auf höchsten Stand seit Mitte Mai

Zuvor hatte der Euro bei 0,6810 Pfund notiert. Auch gegenüber dem Dollar legte das Pfund deutlich zu. Das Pfund kletterte von 1,4675 Dollar auf 1,4757 Dollar.

Erhöhung der Zinsen galt als unwahrscheinlich
Die britische Notenbank hatte ihren Leitzins zuvor zum ersten Mal seit einem Jahr erhöht. Der Leitzins stieg um 0,25 Punkte auf 4,75 Prozent, teilte der geldpolitische Ausschuss der Bank of England in London mit. Experten waren unterschiedlicher Meinung zu der Entscheidung. Wegen der steigenden Ölpreise und der daraus resultierenden Unsicherheit in der Weltwirtschaft hatten viele eine Erhöhung der Zinsen für unwahrscheinlich gehalten.

(awp/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.