Phoenix Mecano: Nach Vorjahres-Verlust positives Ergebnis

Der Auftragseingang beläuft sich auf 268,4 (238,8) Mio EUR (+12%). Das Betriebsergebnis EBIT erreichte 30,6 (24,6) Mio EUR, wie aus einer Mitteilung von Freitag hervorgeht.


Reingewinn von 23,4 Mio Euro erzielt
Unter dem Strich hat der Gehäusehersteller einen Reingewinn von 23,4 Mio EUR erzielt nach einem Verlust von 4,0 Mio EUR im Vorjahr. Das Periodenergebnis ohne der eingestellten Aktivitäten stieg um 42% auf 23,5 (16,5) Mio EUR. Die Betriebsgewinnmarge liegt bei 11,6%.


Analystenschätzungen erreicht
Die Analystenschätzungen für die ersten neun Monate 2006 hat Phoenix damit erreicht. Zwei Analysten hatten einen Umsatz von 268,0/261,4 Mio EUR erwartet. Der EBIT sollte nach ihren Prognosen bei 30,0/29,1 Mio EUR, der Reingewinn bei 22,6/22,0 Mio EUR zu liegen kommen.


Positives Klima für Investitionsgüter
Insgesamt habe sich die erfreuliche Entwicklung in der zweiten Jahreshälfte fortgesetzt, heisst es weiter. Europa zeichnet sich demnach weiterhin durch ein positives Klima für Investitionsgüter aus.


Deutliche Zuwächse in Fernost
In Fernost, insbesondere in China und Indien, wurden «deutliche» zweistellige Zuwächse erwirtschaftet. Die laufenden Restrukturierungen in den USA schreiten laut Phoenix planmässig voran und würden bereits spürbare Ergebnisverbesserungen liefern.


Unternehmen in guter Verfassung
Phoenix sei in einer «sehr guten» Verfassung, schreibt das Unternehmen. «Die Chancen, das beste Unternehmensergebnis seit dem Jahr 2000 zu erzielen, stehen ausgezeichnet.» Allerdings gelte es, die gestiegenen Risiken der globalen Konjunktur im Auge zu behalten.


Ziele für’s Gesamtjahr bestätigt
Für das Gesamtjahr bestätigt der Verwaltungsrat die Zielsetzung, wonach ein Nettoresultat von mindestens 25 Mio EUR erwirtschaftet wird. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.