Phonak: GN Resound-Manager erhalten Verkaufsbonus von gut 11 Mio CHF

Eine Sprecherin der bisherigen Resound-Muttergesellschaft GN Store Nord bestätigte am Dienstag auf Anfrage einen entsprechenden Bericht des Magazins „Bilanz“ (Ausgabe, 24.10.).


Wie viele Manager vom Bonus profitieren, konnte sie nicht sagen. Ein Teil des Bonus geht an den bisherigen GN-Konzernchef Jörn Kildegaard, der das Unternehmen mit Bekanntgabe der Transaktion am 2. Oktober verlassen hat. Zudem können die Führungskräfte von GN Resound und GN Otometrics sowie Jörn Kildegaard und Resound-Chef Jesper Mailind, der aus der Holdingführung ausgeschieden ist, Optionen über 134 Mio Kronen (28,5 Mio CHF) bereits mit dem Abschluss der Übernahme vorzeitig einlösen.


GN-Aktionäre profitieren vom Verkauf
GN Store Nord hatte diese Angaben Anfang Monat zusammen mit der Ankündigung zum Verkauf von Resound in einem Communiqué gemacht. In der Phonak-Mitteilung wurden die Zahlungen nicht erwähnt.  Wie die „Bilanz“ weiter schreibt, verbleiben GN Store Nord nach dem Verkauf nur noch die Sparten Headset- und Diagnoseapparate, zwei Bereiche, die in diesem Jahr wohl Verluste erleiden würden. Allerdings profitieren auch die GN-Aktionäre vom Verkauf. Der Grossteil der 3,3 Mrd CHF Kaufpreis von Phonak wird an sie verteilt. Nur gerade knapp 200 Mio CHF sollen in der Gruppe bleiben. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.