Porsche mit Rekordergebnis im Geschäftsjahr 2005/06

Vor Steuern habe Porsche ein Ergebnis von 2,11 Milliarden Euro erzielt, 70 Prozent mehr als noch vor einem Jahr (1,238 Mrd Euro), teile das Unternehmen am Mittwoch in Stuttgart mit. Der Jahresüberschuss kletterte von von 779 Millionen auf 1,393 Milliarden Euro.


Porsche will Anteil an Volkswagen erhöhen
Porsche will den Anteil am Automobilhersteller Volkswagen auf 29,9 Prozent erhöhen. Einem entsprechenden Vorschlag des Vorstandes habe der Aufsichtsrat am Mittwoch zugestimmt. Gegenwärtig halte Porsche 27,4 Prozent an VW. Bisher hatte das Unternehmen seinen Anteil mit 21,2 Prozent zuzüglich einer Option auf weiter 3,9 Prozent angegeben.


Vertragsverlängerung für Porsche-Chef Wiedeking
Gleichzeitig gab das Unternehmen bekannt, dass der Vertrag mit Vorstandschef Wendelin Wiedeking abermals um fünf Jahre verlängert wird. Für Wiedeking ist es bereits die vierte Amtszeit als Vorstandvorsitzender. Er steht seit 1993 an der Porsche-Spitze. Hingegen kündigte Aufsichtsratschef Helmuth Siehler an, sein Amt im Januar niederzulegen. Über einen Nachfolger wird die Porsche-Hauptversammlung am 26. Januar entscheiden. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.