Precious Woods: Reingewinn verdoppelt

Der Umsatz stieg um 66% auf 99,8 (59,9) Mio USD, wie das in der Waldbewirtschaftung tätige Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Die Holz- und Stromverkäufe stiegen auf 91,4 Mio USD, nach 43,1 Mio USD im Vorjahr. 41,4 Mio USD von diesem Anstieg entfallen auf die neu erworbenen Gesellschaften in Gabun. Das organische Wachstum von 6,9 Mio USD sei hauptsächlich auf Preiserhöhungen und Währungseffekte bei Precious Woods Europe zurückzuführen.


Rückläufige Einnahmen aus Emissionsrechten
Die Einnahmen aus Emissionsrechten sanken von 11,4 Mio USD auf 3,5 Mio USD. Allerdings seien 2006 grosse ausserordentliche Erträge im Bereich Emissionsrechte angefallen, weshalb die Zahlen nicht vergleichbar seien. Dem Rückgang der Einnahmen aus Emissionsrechten stehe eine Aufwertung der Grundstücke in Costa Rica gegenüber.


Kapitalerhöhung von 10 Prozent
Der Generalversammlung wird eine Kapitalerhöhung um 10% des aktuellen Grundkapitals beantragt. Den Aktionären sollen kotierte Optionen abgegeben werden, welche sie bis Ende Oktober 2008 zum Bezug neuer Aktien berechtigen. Der Ausübungspreis werde rund ein Drittel unter dem Börsenkurs liegen. Im laufenden Geschäftsjahr will Precious Woods Investitionen von über 20 Mio USD tätigen. Die Resultate von Precious Woods Europe hätten in den vergangenen Jahren wegen des Holzpreisanstiegs sowie dem Lagerabbau über den Erwartungen gelegen. Eine Beibehaltung des aktuellen Gewinn- und Margenniveaus könne nicht erwartet werden, heisst es aber im Geschäftsbericht des Unternehmens.


Beschaffungsengpässe
Dank höheren Volumen seien wachsende Gewinne aber auch bei normalisierter Marge möglich. Die Voraussetzungen dazu sei allerdings, dass die entsprechenden Holzmengen beschafft werden könnten. Aufgrund des aktuellen Beschaffungsengpässe werde die Zusammenarbeit mit externen Lieferanten von zertifiziertem Tropenholz intensiviert. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.