Primärmarkt für hochverzinsliche Anleihen erholt sich

Von Stefan Isaacs, Fondsmanager des M&G European Corporate Bond Fund


Gleichzeitig haben einige Unternehmen die bessere Stimmung an den Kreditmärkten genutzt. Das deutsche Unternehmen Fresenius war im Januar der erste Emittent einer neuen Anleihe mit Fälligkeitsdatum 2015 und einem Coupon von 8,75%. Letzte Woche hat der Papierkonzern Stora Enso und der niederländische Kabelbetreiber UPC bereits bestehende Hochzinsanleihen angezapft.


Gute Nachrichten im High-Yield-Markt
Ebenfalls letzte Woche begab der Spirituosenhersteller Pernod Ricard eine Anleihe, die ungefähr 400 Basispunkte über Staatsanleihen rentiert. Virgin Media emittierte eine Anleihe mit Euro- und Dollartranchen und einem Coupon von 10,25%, um ausstehende besicherte Darlehen zurückzuzahlen. Das sind gute Nachrichten im High-Yield-Markt, der bis dato illiquide war. Vorsicht bleibt aber angesagt – die aktuellen Emittenten sind eher am oberen Ende des Rating-Spektrums angesiedelt (Pernod wird beispielsweise von S&P mit BB+ geratet).

(M&G Investment/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.