Quadrant: Reinverlust von 12,7 Millionen Franken im ersten Quartal

Bei Vorlage der Eckdaten für die ersten drei Monate des Geschäftsjahrs hatte Quadrant vor Monatsfrist einen EBIT für den Konzern von -12,8 Mio CHF ausgewiesen. Dem vollständigen Quartalsbericht ist nun zu entnehmen, dass die Sparte High Performance Plastics beim EBIT ein Minus von 11,0 Mio CHF und die Sparte «Plastic Composites & Pipes ein Defizit von 2,2 Mio CHF erzielte. Zentrale Dienstleistungen lagen 0,39 Mio CHF im Plus.


Quadrant soll von der Börse genommen werden
Die seit 1996 kotierte Quadrant soll von der Schweizer Börse genommen werden. Dazu hat sich die Gruppe der Firmengründer die Unterstützung des japanischen Mitsubishi-Konzerns gesichert und lancierte Anfang Mai dieses Jahrs ein öffentliches Übernahmeangebot. 86 CHF je Aktie offerieren die Partner den Minderheitsaktionären; die Transaktion wird über die zu diesem Zweck neu gegründete Aquamit BV abgewickelt. Nach Abschluss werden das heutige Management und Mitsubishi Plastics je 50% an Quadrant halten.


(awp/mc/hfu/10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.