Quadrant/9 Mte: Umsatz fällt um 6 Prozent auf 583,6 Mio. Franken

Die Nettoverschuldung reduzierte sich auf 138,1 (148,7) Mio CHF, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Damit hat der Spezialkunststoffhersteller die Erwartungen der Analysten auf Stufe Umsatz leicht übertroffen, während auf operativer Ebene die Prognosen knapp verfehlt wurden. Der AWP-Konsens für den Umsatz lag bei 579,6 Mio CHF und für den EBIT bei 47,2 Mio CHF. Für den EBITDA gab es lediglich zwei Schätzungen (66,4 Mio und 68,5 Mio CHF). Konjunkturelle Abkühlung Der Umsatzrückgang sei allein währungsbedingt, heisst es in der Medienmitteilung.


Gedrückte Umsatz- und Ertragslage im 4. Quartal und 2009
Allerdings werde die globale konjunkturelle Abkühlung als Folge der Finanzkrise und den damit verbundenen Währungsschwankungen im vierten Quartal vermehrt Spuren in Quadrants Geschäftsgang hinterlassen. Deshalb geht der Konzern für die verbleibenden Monate des Geschäftsjahres 2008 sowie für 2009 von einer gedrückten Umsatz- und Ertragslage aus. Insgesamt sei die Entwicklung jedoch schwer abzuschätzen, so Quadrant weiter. Das Unternehmen erwartet im Falle einer konjunkturellen Aufhellung allerdings eine «raschen» Erholung. (awp/mc/pg/14)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.