Rieter plant Aufgabe der Automotive-Produktion in Bebra

Wegen auslaufender Lieferverträge und zur Kostenreduzierung in der Division Automotive Systems hat der Rieter-Konzern nach Prüfung verschiedener Alternativen die Absicht angekündigt, das Werk Bebra schrittweise bis Ende 2010 zu schliessen. Rieter hat den Betriebsrat und die betroffenen 75 Mitarbeiter informiert und wird die sozialpartnerschaftlichen Verhandlungen und die Konsultationen mit den zuständigen Behörden unverzüglich aufnehmen.


9’800 Beschäftigte in der Automobildivision
Der international tätige Rieter-Konzern entwickelt und produziert anspruchsvolle Systemlösungen für die Textil- und die Automobilindustrie. Im Geschäftsjahr 2007 erzielte Rieter mit rund 15’000 Mitarbeitern weltweit 3’930 Mio. CHF Umsatz. Davon entfielen 1’567 Mio. CHF auf die Division Textile Systems und 2’363 Mio. CHF auf die Division Automotive Systems. Insgesamt beschäftigte die Automobildivision im vergangenen Geschäftsjahr 9’800 Mitarbeitende, davon 6’300 in Europa. (rieter/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.