Ringier: Sanftes Facelifting für «Blick am Abend»

Die Nachrichten und Entwicklungen des Tages sollen nicht nur in einem Überblick präsentiert, sondern wo nötig vertieft dargestellt werden. Neu bietet der «Blick am Abend» das Tagesthema aufgearbeitet auf einer Doppelseite gleich zum Einstieg.


Mehr Inhalt und mehr Lesestoff
Dazu kommen Analysen und Interviews. Über alle Newsressorts hinweg (Schweiz, Ausland, Wirtschaft) komme der neue «Blick am Abend» mit mehr Inhalt und mehr Lesestoff daher. Dabei bleibe die Abendzeitung dem bisherigen Prinzip treu, dass gerade zum Feierabend nebst aktuellem Nachrichtenstoff auch eine gehörige Portion Unterhaltung geboten werden soll.


Bilder- und Hintergrundseiten bleiben
Beibehalten werden die Bilder- und Hintergrundseiten. Beide Gefässe haben gemäss Mitteilung in der Leserstudie grossen Zuspruch gefunden. Der Magazin-Teil werde noch stärker auf Informationsbedürfnisse zugeschnitten. Die Rätsel- und Denksportaufgaben, die bisher auf verschiedene Seiten verteilt waren, finden die Leserinnen und Leser neu zusammengestellt auf einer Doppelseite; auch dies war ein Wunsch des Publikums. «Blick am Abend» erscheint in einer Auflage von 329’418 Exemplaren. Gelesen wird die Zeitung von 495’000. (awp/mc/ps/21)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.