Roche klagt in den USA gegen Generikahersteller

Roche habe ein neues Patent für die Boniva-Tabletten in der Dosierung von 150mg erhalten, welches erst 2023 auslaufen würde, hiess es weiter. Mit der neuen Klage soll dieses geschützt und die Vermarktung entsprechender Generika-Produkte verboten werden. Bereits im Vorjahr hatte der Pharmakonzern in den USA gegen die gleichen Firmen geklagt. Dabei sei es um andere Boniva-Patente gegangen, so die Sprecherin. Das Grundpatent für Boniva gelte bis 2012.


Dauer des Verfahrens noch offen
Zum jetzigen Zeitpunkt sei nicht klar, wie lange sich das Verfahren hinziehen könnte, erklärte sie. Weder für die Klage aus dem Vorjahr noch für die jetzige Klage sei ein erster Verfahrenstermin angesetzt worden. Sollten die Ansprüche von Roche gerichtlich geschützt werden, könnte ein Generikum erst nach Ablauf der Patente auf den Markt gebracht werden. (awp/mc/ps/34)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.