Roche: Neue positive Studiendaten bei Pegasys

Wie Roche am Freitag mitteilte, belegen die endgültigen Resultate der REPEAT-Studie, dass die Behandlung mit Pegasys (Peginterferon alfa-2a) einmal wöchentlich und täglicher Einnahme von Copegus (Ribavirin) bei einigen Patienten, die auf eine Erstbehandlung mit Peg-Intron nicht angesprochen haben, das Virus vollständig beseitigen kann.


Sehr gute Vorhersage des Therapieerfolgs
Dieses Ergebnis biete Patienten mit Hepatitis C die Möglichkeit, die Erkrankung trotz Versagen der Ersttherapie zu bekämpfen. Darüber hinaus zeigten die Resultate, dass das Ansprechen auf die Behandlung nach zwölf Wochen eine sehr gute Vorhersage des Therapieerfolgs ermögliche: Die meisten Patienten, bei denen nach zwölf Wochen kein Virus mehr nachweisbar war, hätten im weiteren Verlauf der Behandlung ein anhaltendes virologisches Ansprechen (SVR) – ein Zeichen für einen Therapieerfolg bzw. eine Heilung ihrer Erkrankung, so Roche. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.