Roche will Memory Pharmaceuticals für 50 Mio. Dollar übernehmen

Memory entwickelt laut den Angaben Arzneimittelkandidaten für die Behandlung von Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS) wie Alzheimer oder Schizophrenie. Das Unternehmen verfügt über zwei Nikotin-Alpha-7-Agonisten, die bereits gemeinsam mit Roche entwickelt werden: R3487 wird in Phase-II-Studien für die Behandlung von Alzheimer und Schizophrenie geprüft; R4996 befindet sich in Phase-I-Studien für die Behandlung von Alzheimer.


0,61 Dollar je Aktie – Aufpreis von 319 % auf Kurs vom Montag
Roche wird im Rahmen der Vereinbarung ein öffentliches Angebot für die Übernahme aller ausstehenden Memory-Aktien zum Preis von 0,61 USD je Aktie in bar unterbreiten, was einem Aufpreis von 319% gegenüber dem gestrigen Schlusskurs entspricht. Verwaltungsräte, Unternehmensleiter und Aktionäre, die ungefähr 29,5% der ausstehenden Aktien besässen, hätten sich für die Transaktion ausgesprochen, heisst es. Das Angebot unterliege den üblichen Bedingungen, unter anderem der, dass Roche die Mehrheit der Aktien erhält. Nach Abschluss des Angebots werde Roche alle restlichen Aktien in einem zweiten Übernahmeschritt erwerben, heisst es weiter.


Positive Einschätzungen
Analysten äussern sich zur kleinen Akquisition positiv. ZNS-Medikamente hätten bislang nicht zu den Paradedisziplinen von Roche gehört, meint etwa die ZKB. Jedoch sieht sie hierin ein «gutes Beispiel, wie grosse Pharmaunternehmen sich die stark zurückgekommenen Preise zu Nutze machen können». Die Entwicklungsstadien seien allerings zu früh, deswegen werde die Transaktion als «neutral» beurteilt.


Konzentration der Wachstumsbemühungen ab 2014 auf ZNS-Medikamente
Roche habe bereits letzthin an einer Konferenz angedeutet, dass sich die Wachstumsbemühungen ab 2014 auf ZNS-Medikamente konzentrieren würden, meint die Bank Vontobel. Die Basler hätten sich im Rahmen ihres Umstrukturierungsprogramms von 1998 aus dem ZNS-Bereich zurückgezogen und seien 2002/2003 in Zusammenarbeit mit Memory in diesen zurückgekehrt. Es mache den Anschein, dass Roche in einigen dieser Projekte auf gute Daten gestossen sei. Die Aktie wird daher weiter mit «Buy» und Kursziel 233 CHF bewertet.


Der Roche-GS ist nach anfänglichem Minus im Verlauf der letzten Handelsstunde deutlich vorgerückt und notiert um 10.30 Uhr klar höher bei 166,10 CHF (+2,5%).  (awp/mc/pg/07)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.