Ruag steigert den Umsatz weiter

Die Ruag mit Produktionsstätten in der Schweiz, Deutschland und Schweden hat im ersten Semester 2008 den Umsatz mit Wehrtechnik, zivilen Gütern und Dienstleistungen um 11% von 647.5 Mio. CHF auf 720.8 Mio. CHF gesteigert. Die Umsätze im zivilen Geschäft sowie in der Wehrtechnik machen jeweils 50% aus und sind stabil gegenüber dem Vorjahr. Mit 34% des Umsatzes bleibt das VBS auf gleichem Niveau wie im Vorjahr der grösste Einzelkunde. Nach Absatzgebieten wurden 58% des Umsatzes mit Kunden ausserhalb der Schweiz erzielt, 48% davon im EU-Raum.


EBIT 12 Prozent über Vorjahr
Der erzielte Gewinn vor Zinsen und Steuern liegt mit 33.3 Mio. CHF (29.7 Mio. CHF) 12% über dem Vorjahr. Die Steigerung ist auf eine sehr gute Auftragslage und Auslastung im ersten Halbjahr zurückzuführen. Verschiedene Faktoren wie die Wechselkurssituation, die Konjunkturabschwächung, aber auch Investitionen in neue Projekte, führen dazu, dass sich der EBIT in der zweiten Jahreshälfte abschwächen wird.


Auftragsbestand deutlich gesteigert
Die gute Auftragslage wird durch den Auftragsbestand mit 1514 Mio. CHF (1131 Mio CHF) unterstrichen, allerdings ist der Auftragseingang mit 824 Mio. CHF (841 Mio. CHF) gegenüber dem Vorjahr verlangsamt. Die Anzahl der Beschäftigten liegt mit 6141 Mitarbeitenden (5’980) im Durchschnitt 3 % über dem Vorjahr. (ruag/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.