Saab soll 2012 wieder schwarze Zahlen schreiben

Dass Saab in diesem Jahr deutlich hinter den Erwartungen bleibt, bereitet Muller keine Sorgen. «Auch wenn wir unser Ziel von 50.000 Autos in diesem Jahr verpassen, liegen wir weiter voll in unserem Businessplan.» Es stünden ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung.


2012: Deutlicher Aufschwung erwartet
Für dieses Jahr erwartet Muller einen Absatz von 30.000 Einheiten, im Idealfall von 35.000 Autos. Bereits im kommenden Jahr werde es aufgrund der Einführung der beiden neuen Modelle 9-5 Sport Combi und des Crossovers 9-4X einen deutlichen Aufschwung geben. Eine wichtige Rolle spielt der chinesische Markt. Hier will Saab ab Mitte 2011 zusammen mit dem staatlichen Unternehmen CATC Autos vertreiben. Perspektivisch soll die Absatzzahl in China schnell auf 10.000 Autos erhöht werden.


Desolate Lage in Deutschland
Desolat stellt sich die Situation für Saab in Deutschland dar. Hier wurden im November von der neuen 9-5er Limousine gerade einmal 49 Autos zugelassen. Natürlich sei man mit diesen Zahlen nicht zufrieden, räumte Muller ein. «Doch der deutsche Markt ist ein Markt, auf dem wir der Marke erst wieder neues Leben einhauchen müssen.» (awp/mc/ps/11)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.