Saia-Burgess: Übernahmekommission verlängert Angebotsfrist von Sumida

Ursprünglich wäre das Kaufangebot am 2. September abgelaufen. Weil aber die Hongkonger Johnson Electric letzte Woche ein konkurrierendes Kaufangebot vorgelegt habe, das bis zum 23. September läuft, sei der Zeitplan für die Sumida-Offerte demjenigen von Johnson Electric anzupassen, teilte die UEK am Mittwoch auf ihrer Homepage mit.


Höhere Offerte begrüsst
Johnson Electric bietet 1’060 CHF je Saia-Aktie und übertrumpft damit die Offerte von Sumida um 11,6% oder 110 CHF. Das japanische Unternehmen hatte im Juli ein Angebot über 950 CHF pro Saia-Aktie vorgelegt. Die Führung des Murtner Schrittmotorenherstellers hatte die Sumida-Avance stets als feindlichen Akt empfunden und sich mit Händen und Füssen dagegen gewehrt: Das Angebot entspreche dem Wert von Saia-Burgess nicht, ein Alleingang sei die bessere Wahl.


Empfehlung in Inseraten
Dagegen begrüsst der Verwaltungsrat nun die höhere Offerte von Johnson Electric einstimmig. Er empfiehlt in Inseraten vom Mittwoch den Aktionären, das Angebot der Hongkonger anzunehmen. Am Vortag gab die Credit Suisse bekannt, zum drittgrössten Saia- Burgess-Aktionär aufgestiegen zu sein. Die Grossbank hält 5,33% der Stimmen. Grösster Aktionär ist Sumida mit 26,12% in Aktien und 3,26% in Kaufoptionen vor der Deutschen Bank mit einem Anteil von 5,8%. (awp/mc/as)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.