Sandoz schliesst Akquisition von EBEWE-Pharma ab

Durch die Übernahme erwirbt Novartis ein Portfolio an komplementären Generika, das mehr als 15 Produkte umfasst und eine starke Produktpipeline, heisst es in einer Mitteilung von Novartis weiter. Im österreichischen Unterbach soll eine neue globale Geschäftseinheit und ein «Center of Excellence» geschaffen werden. Dieses wird von Friedrich Hillebrand, ehemaliger CEO von EBEWE Pharma, geleitet. Er wird auch Mitglied des Executive Committee von Sandoz.


Okay der Wettbewerbsbehörden
Am Mittwoch hatte die Europäische Kommission die geplante Übernahme der EBEWE Spezial-Pharma Holding durch Novartis genehmigt. Wie die Kommission mitteilte, ergab ihre Prüfung, dass das Vorhaben aus wettbewerbsrechtlicher Sicht keinen Anlass zu Bedenken bietet, da nur auf wenigen Märkten erhebliche Marktanteile und Überschneidungen bestehen und dort es auch nach der Übernahme noch viele ernstzunehmende Wettbewerber gibt. (awp/mc/pg/06)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.