Sanofi-Aventis an Pharmasparte von belgischer Solvay interessiert

Solvay prüft derzeit alle Optionen für sein Pharmageschäft, wie der Konzern bereits am Mittwoch in Reaktion auf Spekulationen mitteilte. Solvay-Aktien waren am Vortag um mehr als 9 Prozent auf 57,81 Euro gestiegen und haben in den vergangenen zwei Wochen rund 36 Prozent an Wert zugelegt.


Solvay-Gruppe verzeichnet Ergebniseinbruch
Die Solvay-Gruppe mit Sitz in Brüssel und mehr als 28.000 Mitarbeitern wies 2008 auch aufgrund des Konjunktureinbruchs einen leichten Umsatzrückgang auf 9,5 Milliarden Euro aus. Das operative Ergebnis war um 19 Prozent auf 965 Millionen Euro eingebrochen, was die Gesellschaft neben dem Konjunkturabschwung auch mit gestiegenen Energie- und Rohstoffkosten begründete. Im Pharmageschäft hatte Solvay Erlöse in Höhe von 2,7 Milliarden Euro ausgewiesen – ein Plus von 4 Prozent.


Solvay-Chemiesparte könnte bis zu 9,5 Mrd Euro einbringen
Die Analysten der ING Bank haben die Aktie mit «Hold» und einem Kursziel von 55 Euro eingestuft. 2009 dürfte die Pharmasparte wegen der Schwierigkeiten im Chemiebereich nach Ansicht von Branchenexperten rund 67 Prozent zum EBIT beitragen. Damit könnte die Sparte bei einem Verkauf bis zu 5,9 Milliarden Euro einbringen. (awp/mc/ps/11)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.