Santander übernimmt Mexiko-Tochter wieder komplett

Die Banco-Santander-Aktie sprang am Morgen zunächst deutlich ins Plus, notierte zuletzt aber nahezu unverändert bei 7,35 EUR. Die Übernahme verstärke die geografisch breite Aufstellung der Banco Santander, sagte Verwaltungsratspräsident Emilio Botin. Mexiko sei einer der wichtigsten Märkte für die Bank. Das Land biete grosse Wachstumsmöglichkeiten, weil die Mexikaner bislang nur wenig Bankdienstleistungen in Anspruch nähmen. Durch die Komplettübernahme werde die Mexiko-Tochter sieben Prozent zum Konzerngewinn beitragen. Zuvor seien es lediglich fünf Prozent gewesen.


Drittgrösster Finanzanbieter Mexikos
Nach dem Geschäftsvolumen ist die Banco Santander nach eigenen Angaben der drittgrösste Finanzanbieter in Mexiko. Santander Mexico betreibt 1.095 Filialen, beschäftigt 12.400 Mitarbeiter und zählt 8,8 Mio Kunden. Die Spanier hatten das knappe Viertel an ihrer spanischen Tochter im Jahr 2003 für 1,6 Milliarden USD an die Bank of America verkauft. Nach der Finanzkrise muss die Banco Santander nun 900 Mio USD mehr auf den Tisch legen, um ihre Beteiligung zurückzukaufen. (awp/mc/ps/06) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.