Sarasin-CEO: Es gibt Interessenten für NZB-Paket

«Wir hoffen, dass sich die NZB jetzt rasch stabilisiert und spätestens in zwei Jahren wieder dort ist, wo wir ursprünglich hin wollten. Die NZB ist diesbezüglich auf gutem Weg», so Strähle. Sarasin könne sich durchaus auch schon früher als in zwei Jahren von der Beteiligung trennen, heisst es weiter. «Wenn uns jemand schon vorher einen guten Preis bietet, würden wir uns vermutlich von unserer Beteiligung trennen. Wir suchen aber einen Käufer, der diese Bank weiterentwickelt», so Strähle.


NZB-Mitarbeiter halten 60 Prozent
Er werde sicher nicht gegen die Interessen der NZB-Mitarbeiter entscheiden, die mit 60% die Mehrheit halten. Strähle hofft aber auch, das Investment mit Gewinn verkaufen zu können. «Wenn die Märkte drehen, ist die NZB vielleicht schon in den nächsten sechs Monaten in einem erfreulichen Bereich. Vielleicht braucht es länger.» Ob am Ende ein Gewinn herausschaue, könne er heute nicht sagen. (awp/mc/ps/04)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.