Saudischer Ölkonzern Aramco beteiligt sich an Raffinerie in China

Sinopec wolle den Saudis einen 25-Prozent-Anteil an seiner im Bau befindlichen Anlage in der ostchinesischen Hafenstadt Qingdao überlassen, sagte ein Sinopec-Manager der Wirtschaftszeitung «China Business» (Mittwoch).

Ende 2007 betriebsbereit
Die Anlage solle bis Ende 2007 in Betrieb gehen und dann zehn Millionen Tonnen Rohöl pro Jahr verarbeiten. Im April hatten Sinopec und Aramco bereits die Lieferung von einer Million Barrel Rohöl pro Tag vereinbart. Aramco ist daneben an zwei weiteren Raffinerieprojekten in China beteiligt.

(AWP/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.