SBB konzentriert Rail-Sevice-Telefondienst in Brig

Falls die betroffenen Mitarbeitenden nicht nach Brig umziehen möchten, wird ihnen in den Verkaufsregionen eine neue Stelle angeboten, wie die SBB am Montag mitteilte. Die Gewerkschaft des Verkehrspersonals (SEV) zeigte sich in einem Communiqué zufrieden, dass allen Betroffenen in der jeweiligen Region gleichwertige Stellen angeboten werden sollen. Der Abbau sei aber insbesondere im Tessin und in Genf heikel. Dort seien besondere Anstrengungen erforderlich, um den Betroffenen gute Lösungen anzubieten. (awp/mc/ps/22)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.