SBB steigern im ersten Halbjahr Betriebsertrag und Gewinn

Der EBIT kletterte um 46,4% auf 96,5 Mio CHF, der Reingewinn um 102,0% auf 59,4 Mio CHF, wie die SBB mitteilten. Dabei wurden aber die Vorjahreszahlen wegen des neuen Rechnungslegungsstandards FER 16 um Rückstellungen für die Pensionskasse von 66 Mio CHF bereinigt. Zur Ergebnisverbesserung hätten massgeblich die erhöhten Verkehrserträge im Personenverkehr geführt, heisst es.


SBB Cargo konnte Erträge praktisch halten
Trotz starkem Wettbewerb habe aber auch SBB Cargo aufgrund der positiven Entwicklung im Binnenverkehr die Erträge vom Vorjahr praktisch halten und den Verlust dank Kostensenkungsmassnahmen «spürbar senken» können.


Grössere Kundenzufriedenheit
Insgesamt hat sich die Nachfrage nach Leistungen der SBB sowohl im Personen als auch im Güterverkehr positiv entwickelt. Die daraus resultierenden Verkehrserträge zogen um 3,5% auf 1’604,1 Mio CHF an. Gestiegen ist dabei auch die Kundenzufriedenheit im Personenverkehr und die Pünktlichkeit der Reisezüge. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.