Schaffner schraubt Prognose nach oben

Gleichzeitig erwartet das Industrieunternehmen neue eine EBIT-Marge von 7 bis 8%. Zuletzt hatte Schaffner die Guidance für das Gesamtjahr von 160 bis 180 Mio CHF für den Umsatz bei einer EBIT-Marge zwischen 5 und 7% bestätigt. In einem Interview im Juli erklärte CEO Alexander Hagemann, Schaffner sei gut unterwegs und rechne mit einem ansprechenden Ergebnis am oberen Rand dieser Guidance.


Die Verkäufe würden sich insbesondere in der Region Asien-Pazifik und im Fotovoltaik-Markt positiv entwickeln, heisst es in der Mitteilung vom Montag weiter. Zudem zeichne sich eine Erholung der Nachfrage in den traditionellen Märkten der Schaffner Gruppe wie dem Sektor Werkzeugmaschinen und Robotik ab. Die neue Guidance gibt Schaffner unter der Annahme einer weitgehend stabilen Entwicklung der Währungsverhältnisse ab. (awp/mc/ps/03)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.