Schmunzeln erlaubt: Klimaaktivisten blockieren Banken-Eingang mit asiatischen Billigvelos

Schmunzeln erlaubt: Klimaaktivisten blockieren Banken-Eingang mit asiatischen Billigvelos
Klimaaktivisten von Collective Climate Justice (Bild: Collective Climate Justice, Christian Willner, www.christianwillner.com)

Zürich – Klimaaktivisten von „Collective Climate Justice“ haben am Morgen die Eingänge der Hauptsitze der Grossbanken Credit Suisse in Zürich und der UBS in Basel mit Sitzblockaden versperrt. Wichtiges Utensil dabei waren Velos von oBike.

Zur Erinnerung: Das war das Unternehmen für ein stationsloses Fahrradverleihsystem mit Sitz in Singapur, das auch in Europa in grösseren Städten mit seinen Schrottfahrrädern ganze Innenstädte zumüllte. 
Obike wurde im Januar 2017 gegründet und war Mitte 2018 in 24 Ländern verfügbar. Das Unternehmen meldete im Juli 2018 Konkurs in Singapur an und ist seitdem weder für Medien noch für die zuständigen Stadtverwaltungen erreichbar, die Firmenwebseite war seit Anfang 2019 nicht mehr online. Zehntausende der minderwertigen, meist schnell funktionsuntüchtigen Fahrräder wurden einfach zurückgelassen in den Städten. (mc/hfu)

#climategames_ch #Greenpeace #Klimaschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.