Schweinegrippe: Bundesrat setzt Sonderstab ein

Dieser wird den Bund und die Kantone beraten und unterstützen. Dieses Koordinationsgremium, das in erster Linie die Abläufe in der Verwaltung beschleunigen soll, wird vom Departement des Innern geleitet, wie das EDI in einer Medienmitteilung schreibt. Es wird während der gesamten Dauer der Pandemiebedrohung oder während der Pandemie selbst im Einsatz sein, falls diese tatsächlich eintreten sollte. Der Sonderstab steht unter der Leitung von Pascal Strupler, Generalsekretär des EDI. Ihm gehören Vertreterinnen und Vertreter der Departemente, der Bundeskanzlei und der Kantone an. Bei Bedarf kann der Stab erweitert werden und Experten oder Vertreter betroffener Dachorganisationen beiziehen.


Operative Leitung bleibt beim BAG
Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) behält die operative Leitung in Bezug auf die Prävention und die Bekämpfung einer allfälligen Pandemie und stellt weiterhin die regelmässige Information sicher. Es steht im ständigen Kontakt mit den Organisationen im Bereich öffentliche Gesundheit im Ausland und in der Schweiz. Die abgegebenen Empfehlungen (zum Beispiel Hygiene- oder Reiseempfehlungen) werden auf die Massnahmen abgestimmt, die auf internationaler Ebene getroffen werden. (EDI/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.