Schweinegrippe: Touristen annullieren Mexikoreisen – Veranstalter kulant

Die Reisearrangements mit einem Abreisedatum bis zum 30. Juni können ohne Zusatzkosten umgebucht oder annulliert werden, wie sie einhellig erklären. Viele Schweizer Ferienreisende hätte ihre Mexiko-Reisen annulliert, teilten die Veranstalter mit. Von den 40 Kuoni-Kunden beispielsweise, die am Mittwoch den Flieger der Chartergesellschaft Edelweiss nach dem mexikanischen Ferienort Cancun bestiegen, wollte die Mehrheit nun am Zwischenhalt in Kuba aussteigen, wie Kuoni-Sprecher Peter Brun sagte.


Keine vorzeitigen Abreisen
Wer trotzdem an der Reise nach Mexiko festhält, kann dies tun. Die Veranstalter würden aber die Empfehlung des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) weitergeben, die nicht erforderlichen Reisen in das zentralamerikanische Land zu verschieben. Vorzeitige Abreisen aus Mexiko haben die Reiseveranstalter bisher noch nicht erlebt. Die Schweizer Touristen würden ihre Ferienreisen planmässig beenden, heisst es einhellig. So wird auch ein Cancun-Flug der Swiss-Tochter Edelweiss vom Mittwoch viele Mexiko-Reisende zurückbringen.


Hotelbetrieb in Cancun läuft normal
Vorzeitig zurückreisen wollen die mehreren hundert Schweizerinnen und Schweizer, die bei Reiseveranstaltern Ferien gebucht, dagegen nicht. Die meisten von ihnen hielten sich ohnehin am Badeort Cancun auf, an dem es bisher keinen Krankheitsausbruch gegeben habe, sagte TUI-Sprecher Roland Schmid: «Der Hotelbetrieb in Cancun läuft normal.»


Individualreisende kaum beunruhigt
In Grenzen hält sich offenbar die Beunruhigung bei Individualreisenden. Beim Veranstalter Globetrotter, der Reisen für dieses Kundensegment verkauft, hat man noch keine Kenntnis von Absagen, wie Mediensprecherin Sandra Studer auf Anfrage sagte: «Unsere Kunden sind wohl krisenresistenter.»


Auch Globetrotter zeigt sich kulant: Reisen nach Mexiko-Stadt mit Abreisedatum bis 12. Mai könnten gratis annulliert oder umgebucht und Cancun-Reisen gratis umgebucht werden. Für Flugtickets gelten bei Globetrotter wie auch bei den grossen Reiseveranstaltern allerdings die Konditionen der jeweiligen Fluggesellschaft. (awp/mc/pg/22)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.