Schweizerhall mit verbessertem Betriebsergebnis

Das Betriebsergebnis auf Stufe EBITDA verbesserte sich auf 25,1 (15,7) Mio CHF, der EBIT auf 8,4 (3,4) Mio CHF, wie es am Donnerstag in einer Mitteilung heisst. Der Reingewinn der weitergeführten Geschäftsbereiche belief sich auf 11,5 (8,2) Mio CHF, ein Finanzergebnis von 4,0 (3,6) Mio CHF inklusive. Das veräusserte Chemiedistributionsgeschäft eingerechnet nahm der Reingewinn auf 40,5 (13,6) Mio CHF zu. Das verkaufte Chemiedistributionsgeschäft trug also noch 29,1 Mio CHF zum Gewinn bei. Der Geldfluss aus Geschäftstätigkeit stieg markant auf 25,0 (5,4) Mio CHF.

Optionen auf strategischer und operativer Ebene
Schweizerhall prüft laut Angaben vom Donnerstag laufend Optionen auf strategischer und operativer Ebene um ihre Position in den Bereichen Spezialitäten-Pharma und Value Added Generics weiter auszubauen. Zwar habe der Verkauf der Chemiedistribution den Spielraum für weitere Akquisitionen erhöht, doch das operative Zusammengehen von Cimex und Novosis sowie der direkte Markteintritt von Cimex Generika in der Schweiz hätten kurzfristig höhere Priorität, heisst es.


Konzentration auf das Pharmageschäft
Schweizerhall hat Ende Mai den Chemiebereich an die deutsche Brenntag AG verkauft und konzentriert sich seither ausschliesslich auf das Pharmageschäft. Das Generikageschäft basiert auf der im April 2005 gekauften Cimex, das Spezialitäten-Pharmageschäft auf der im März 2006 erworbenen Novosis.


Finanzziele bestätigt
Für das laufende Jahr hat Schweizerhall ihre Finanzziele bestätigt. Das Unternehmen sei auf gutem Weg, Umsatz und EBITDA für die weitergeführten Geschäftsbereiche erneut zu steigern und «bekräftigt den positiven Ganzjahresausblick», teilte Schweizerhall mit. Gemäss früheren Angaben dürfte der Umsatz 2006 auf bis zu 120 Mio CHF klettern. Neben dem Umsatz wird auch auf Stufe EBITDA mit einem Wert über dem Vorjahresniveau gerechnet. 


Cimex
Cimex rechne zwar im vierten Quartal 2006 mit einem im Vorjahresvergleich leicht tieferen Umsatz, der Gesamtjahresumsatz dürfte gleichwohl um 25% wachsen. Bis dato hatte Schweizerhall bei Cimex mit einem Umsatzwachstum «von gegen» 20% gerechnet. Der EBITDA dürfte leicht unterproportional, jedoch markant über den Wert von 2005 steigen.


Novosis
Novosis sei auf gutem Weg, das Umsatzziel von rund 20 Mio CHF für die drei konsolidierten Quartale zu erreichen. Die in Deutschland initiierten Preissenkungen für generische Pharmazeutika hätten kurzfristig keinen Einfluss auf Geschäfts von Cimex und Novosis gezeigt. Die tieferen Preise würden jedoch einen Einfluss auf das Wachstum 2007 im Business-to-business-Geschäft der Cimex haben, heisst es. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.